Mit historischer Feder - In memoriam Fritz Gruber
  • Mit historischer Feder - In memoriam Fritz Gruber

Mit historischer Feder

25,90 €
inkl. MwSt.

Mit historischer Feder - In memoriam Fritz Gruber

Seit dem Jahr 2000 verfasste Prof. Dr. Fritz Gruber unter dem Titel „Mit historischer Feder“ in jeder Ausgabe der Gasteiner Rundschau hochinteressante Beiträge aus der regionalen Gasteiner Geschichte. Von der ersten Besiedelung, die Spuren der alten Römer am Bockhart, der Wiederbeginn des Gold- und Silberbergbaus im Spätmittelalter, Beiträge zur Orts- und Namenskunde, bis hin zu zeitgeschichtlichen Ereignissen - die Themen gingen Fritz Gruber nicht aus.

Er war eine wandelnde Fundgrube und prägte die Erforschung der Montangeschichte der Hohen Tauern wie kein anderer Wissenschaftler vor ihm. Bei vielen seiner Vorgänger war es geübte Praxis jeweils voneinander abzuschreiben. Zahlreiche Fehler und „Märchen“, wie z.B. die Beschreibung Hofgasteins als das „goldene Stadtl“ waren die Folge. Fritz Gruber ging einen anderen Weg: Es gab kaum ein einschlägiges deutschsprachiges Archiv in dem er nicht geforscht hätte.

Seit 1973 beschäftigte sich Dr. Gruber bereits mit der Erforschung der Bergbaugeschichte Gasteins und ganz allgemein des Tauernbereichs. Gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Karl-Heinz Ludwig schrieb er die „Salzburger Bergbaugeschichte“ und das 400 Seiten umfassende Standardwerk „Der Edelmetallbergbau im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit“.

Die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der naturwissenschaftlichen Fakultät in Salzburg führte zur Herausgabe des Standardwerkes „Schatzkammer Hohe Tauern“, zweite Auflage 2006 unter dem Titel „Das Buch vom Tauerngold“. Ihm ist auch die Initiative zur wissenschaftlichen Erforschung der beiden Gasteiner Römerstraßen (Korntauern und Nassfeldertauern) und der römischen Altstraßenreste am Bockhart zu verdanken.

Herausgeber: Gasteiner Rundschau
Autor & Inhalt: Sämtliche Beiträge von Prof. Dr. Fritz Gruber, die er unter dem Titel „Mit historischer Feder“ in der Gasteiner Rundschau publizierte.

Redaktion, Bildredaktion und Layout: Walter Wihart

Gebundene Ausgabe, Hardcover, 312 Seiten

Verlag: Eigenverlag
1. Auflage April 2022

Das Buch erscheint Ende April - die Bestellung ist bereits möglich, die Auslieferung erfolgt dann umgehend!

Menge

 

Sichere Abwicklung durch SSL-Verschlüsselung

 

Schnelle Lieferung innerhalb 2-4 Werktagen

#5645002
Neuer Artikel

Vielleicht gefällt Ihnen auch